Ich 2023

Ich manifestiere, ich bin bereit, an mir zu arbeiten, denn ich erkenne an, dass es nichts bringt, die Veränderung zuerst von einem anderen Menschen zu erwarten. Es bringt nichts, darauf zu hoffen, dass der andere Mensch wie durch ein Wunder doch noch meinen Wert erkennt, dass er zu einem späteren Zeitpunkt doch noch eine Beziehung mit mir eingehen will, wenn er es jetzt noch nicht tut. Das Leben ist Jetzt. Will er mich jetzt nicht, ist das bereits die Entscheidung. Verhält er sich im Jetzt widersprüchlich und sprunghaft, muss ich das Jetzt beurteilen, nicht das, was noch daraus werden könnte, wenn der andere erst bereit ist, sich zu ändern. Ich warte auf niemanden mehr. Die Veränderung kann nur ich selbst herbeiführen. Nicht indem ich mich an das Tempo des anderen und seine Bedürfnisse anpasse und ihn dazu bringe, sich doch noch in mich zu verlieben – das wird nichts bringen -, sondern indem ich meine eigenen Bedürfnisse anerkenne, sie akzeptiere und sie vor allem nicht als „zu viel“ abtue und wegwische, sondern indem ich konsequente und eindeutige Handlungen daraus ableite. Alles andere ist passives Warten, dabei hab ich mein Leben selbst in der Hand. Es ist kein Schicksal, es ist eine einfache Entscheidung, zu bleiben entgegen meiner tieferen Wünsche oder zu gehen und für mich selbst und das, was ich mir wünsche, einzustehen. Nur auf diesem Weg kann ich finden, was ich mir erhoffe, nur indem ich bei mir beginne, nur indem ich ziehen lasse, was mich nicht weiterbringt, was mich zurückwirft, was mich gegen eine Wand laufen und immer weiter hoffen lässt. Diese Person will ich in diesem Jahr nicht mehr sein. Ich will keine Männer mehr daten, bei denen ich ständig vor Rätseln stehe, weil sie nie offen sagen, nie aussprechen, was sie denken, was sie fühlen, wie sie zu mir stehen und was sie in mir sehen, die nie eindeutig sagen, dass sie mich nicht wollen, aber auch nie das Gegenteil, die mich nicht loslassen, aber auch nicht halten wollen, die nicht wollen, dass mich ein anderer will, aber auch nie selbst ihr Wollen zeigen und ehrlich und offen kommunizieren. Ich will keine Männer mehr, die nicht wissen, was sie wollen, die immer um den heißen Brei herumreden, klare Aussagen scheuen und mich mit ihren Worten einzulullen versuchen, während daraus nie Taten folgen. In diesem Jahr gebe ich keine zweiten und dritten und vierten Chancen mehr. Ich erkenne meinen eigenen Wert an, weil ich verstehe, dass ich damit anfangen muss, dass ich vorgeben muss, wie ich von einem anderen behandelt werden will, dass alles bei mir änfangt und mit mir endet und dass ich den Grundstein lege. Dass am Ende ich zulassen muss und kann, wer mich wie behandeln darf und wo meine Grenzen liegen. Ich setze die Grenzen, nur ich allein. Ich entscheide, wie weit ich jemanden hineinlasse und für wie lange, ich baue das Fundament. Alles beginnt bei mir. Ich bin mein Wert. Und ich verdiene einen Menschen, der diesen Wert ebenfalls sieht, der keine dreitausend Chancen braucht, sondern die erste und einzige wirklich nicht vermasseln will, der mich behandelt, wie er sich selbst und einen guten Freund behandeln würde, der ehrlich zu mir ist, der mir sagt und noch viel mehr zeigt, woran ich bei ihm bin und der in der Lage ist, sein ehrliches Interesse in Wort und Tat deutlich zu machen, ohne dass ich das irgendwie herbei manipulieren müsste durch mein Verhalten. Ich will jemanden, der keine Spielchen mit mir spielt, jemanden, der bereit ist, das Fundament gemeinsam anzurühren – und das muss und kann nur der eigene Wille sein, sich ernsthaft auf einen anderen einlassen zu willen. Der Grundstein ist eine einzelne Entscheidung, eine Absicht, ein ehrlicher Wunsch, losgelöst von der Angst, dabei auf die Nase fallen zu können. Das Fundament ist eine Entscheidung. Ich will jemanden, der bereit ist, zumindest diese erste zu treffen und danach gemeinsam zu schauen, ob man weitere Steine setzen will miteinander, oder ob dieses zarte Fundament schon jetzt zu schwach ist. Aber ich will niemanden, der schon vor dieser ersten Entscheidung davonlaufen will. Und ich will auch selbst nicht mehr so ein Mensch sein. Ich will mich nicht flüchten ins wahllose, austauschbare Online-Dating, mir parallel zahllose Fundamentgrundsteine offenhalten, weil dann hab ich zwar viele Grundstücke, aber am Ende kein Haus. Und eines Tages keine Steine mehr übrig. Ich will mich auf ein potenzielles Haus konzentrieren, selbst wenn es am Ende das Luftschloss sein sollte. Dann reiß ich es ein, dann bau ich ein neues. Auch dann geht es weiter. Aber dann hab ich es wenigstens ernsthaft versucht. Ich will nicht sein wie die beiden Holländer, ich will kein nettes Spielzeug mehr sein. Ich hab so viel mehr verdient als das ewige Vielleicht, ich muss es nur leben, ich muss es nur einfordern, ich muss lernen zu sagen, was ich will vom Leben und den Männern, und wenn man schon am Anfang nicht übereinkommt und der andere nichts mitbringt für das Fundament, dann muss ich lernen loszulassen. Das macht die Männer nicht zu schlechten Menschen, aber zu den falschen für mich in diesem Lebensabschnitt. Es muss auch schön sein können, ohne dass es danach schmerzhaft wird. Ich muss mir die Liebe nicht erst verdienen, die Liebe kommt gratis, ich muss sie nur annehmen lernen. Und ich bin sehr gewillt, an mir zu arbeiten, ich kann mir mein eigenes Haus erbauen, ganz so, wie ich will. Und trotz allem träume ich noch immer, dass es eines Tages tatsächlich in Holland steht – ob mit oder ohne Mann.

Werbung

6 Kommentare zu „Ich 2023

    1. Und selbst wenn nicht! Mit sich selbst im Einklang und zufrieden unterm Tannenbaum zu sitzen ist genauso viel wert. Und der einzige Schritt unabhängig zu sein von egal welchen Mistern da draußen. Ganz viel Liebe an dich liebe Caro – der Beitrag klingt wundervoll!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s